Was unseren Verein ausmacht
von Thomas Eßers
Vereinsgeschichte und Philosophie des MC Road-Tours e. V. Motorradfahren ist eine bestimmte Lebensphilosophie, entweder man teilt diese Leidenschaft oder nicht. Dazwischen gibt es nichts, denn halbschwanger ist ja schließlich auch nicht möglich. Der Grundstein wurde 1998 gelegt, als sich die ersten Motorrad begeisterten zusammenfanden.
Damals war an einen Verein noch nicht zu denken. Wir wollten einfach nur unterwegs sein, die Natur genießen, neue Eindrücke sammeln und diese auf uns wirken lassen. Eine gute Möglichkeit um vom Alltag abzuschalten, die Probleme abzustreifen und neu aufzutanken, das war zunächst der Grundtenor. Aber bald stellte sich heraus, dass wir mehr wollten, denn das ganze kann auch etwas süchtig machen. Unter mehr verstanden wir nach Gleichgesinnten zu suchen, die die gleiche Philosophie vertreten wie wir. Das gelang uns auch, sodass wir schließlich im Jahre 2000 den Entschluss fassten diesen Verein zu gründen. Es sollte vieles vereinfachen.
Diese Plattform im Internet ist eine weitere Kommunikationsmöglichkeit für unsere Mitglieder und Interessenten, denn hier hat man auch die Möglichkeit sich spontan zu verabreden, Vorschläge zu machen, zu meckern u.s.w. Man verliert sich also nie aus den Augen", auch nicht, wenn der Winter Einzug hält. In dieser Zeit haben wir unseren monatlichen Stammtisch eingeführt, wo viele Ideen und Vorschläge direkt besprochen werden können.
Für die Zukunft haben wir uns eines besonders auf die Fahnen geschrieben. Wir möchten gerade Fahranfängern, Neu- und Wiedereinsteigern die Möglichkeit bieten ihre neu erworbenen Kenntnisse zu verbessern und zu vertiefen, denn wir haben alle die Erfahrung gemacht, dass eine gewisse Gruppendynamik dazu führt, den Fahrstil und die Technik in erheblich kürzerer Zeit auf einen niveauvollen Stand zu bringen. Das bewahrt so manchen vor körperlichen und materiellen Blessuren. Außerdem hat man immer jemanden, mit dem man seine Eindrücke und Erfahrungen teilen kann. Wer gurkt schon gern allein rum?

In diesem Sinne wünschen wir euch, dass die nächste Kurve die schönste ist.

Roadman Tomy